dienstleistungen-4u - private Krankenversicherungen ...
Suche nach Städten
Bremen
Dresden
Düsseldorf
Erfurt
Hannover
Kiel
Magdeburg
Mainz
München
Potsdam
Stuttgart
Wiesbaden
Hamburg
Berlin
Krankenversicherung

Die Krankenversicherung ist eine der bekanntesten und am meisten gebrauchten Versicherungen auf dem Versicherungsmarkt. Diese ist eine finanzielle Absicherung, die gegen die Kosten der ärztlichen, oder ganz andere Art von Behandlungen helfen sollte, damit man sich nach der Genesung mit keine Geldsorgen konfrontieren muss. In Deutschland spricht man über zwei Arten der Krankenversicherung: gesetzliche Krankenversicherung, abgekürzt als GKV private Krankenversicherung auch noch bekannt als PKV Die gesetzliche Krankenversicherung ist dabei die Pflichtversicherung, die staatliche Obliegenheit für alle Menschen mit einem niedrigeren Einkommen, genauer, mit einem Lohn unter die Pflichtversicherungsgrenze. Die private Krankenversicherung ist in diesem Fall die freiwillige Absicherung, die von jedermann abgeschlossen werden kann. Hier existieren nicht solche Gruppen, wie bei der GKV, die ohne vorherige Pflichtversicherung nicht angelassen werden, also Beamte, Freiberufler oder Selbstständige. Hier bekommt jeder seine Chance, sogar die Versicherungsnehmer der gesetzlichen Krankenversicherung, die sich vielleicht noch zusätzlich absichern wollen um zusätzlichen finanziellen Schutz zu bekommen, um zusätzliche Leistungen genießen zu können. Die Prämien der privaten Krankenversicherung richten sich nach den individuellen und ganz persönlichen Krankheitsrisiken des Versicherungsnehmers, wie zum Beispiel Eintrittsalter, Geschlecht, gegenwärtiger Gesundheitszustand zusammen mit den Vorerkrankungen, Beruf, beanspruchte Leistungen – also beanspruchte Versicherungsform – usw. Die Versicherungsform kann man sich bei der PKV auch frei auswählen. Diese kann eine Vollversicherung sein gegen alle Behandlungskosten, die möglicherweise vorkommen könnten, eine Teilversicherung um sich vor einen ganz bestimmten Anteil der Behandlungskosten zu schützen, bei ganz bestimmten Leistungen, oder es kann eine Zusatzversicherung sein, vor allem für die Versicherungsnehmer der gesetzlichen Krankenversicherung ausgedacht. Die Leistungen der privaten Krankenversicherung. sind: freie Auswahl des Kliniks wo man behandelt wird, freie Auswahl des Zimmers, in dem man sich die Zeit während der Behandlung verbringt, also ein Ein- oder Zweibettzimmer, freie Auswahl des Arztes, der die Behandlung durchführen soll, also Behandlung durch den Chefarzt, Psychotherapie, Physiotherapie mit zahlungsfreien Massagen, alternative Behandlungsmethoden und alternative Medikamenten, Zahnersatz, kieferorthopädische Behandlungen, Sehhilfen. Die Leistungen werden anhand ihrer Art und Zahlung auf zwei Gruppen aufgeteilt: stationäre und ambulante Behandlungen. Die stationäre Behandlungen werden als Sachleistungen erbracht, ihre Zahlung erfolgt direkt zwischen dem Versicherer und dem Leistungserbringer, also zum Beispiel Krankenhaus. Die ambulante Behandlungen müssen dagegen vorläufig von dem Patienten bezahlt werden. Dieser bekommt später die Kosten zurückerstattet und dadurch vermeidet man sogar die Zuzahlungen, die bei den stationären Behandlungen mit eingerechnet werden müssen. Bei der private Krankenversicherung werden die Kosten aller Behandlungen vollständig übernommen oder zurückerstattet – nicht nur teilweise oder gar nicht wie bei der gesetzlichen Krankenversicherung –, sogar bei Leistungen wie Zahnersatz, Sehhilfen, nicht rezeptpflichtige Arzneimittel. Die PKV, also private Krankenversicherung bietet sehr viele Vorteile und Möglichkeiten, und das nicht nur in Rahmen der Leistungen, der freien Wahl, der Bequemlichkeit, sogar auch in Rahmen der Preise. Man sollte sich also genauere Gedanken über die Abschließung einer PKV machen.

 
| Impressum |